Rheinische Post: „Bruno für den Bundestag“

Twittern wird er wohl nicht, bei Facebook hat er sich allerdings schon angemeldet. Während Michael Bay, Sprecher der Kreis Grünen, noch ahnungslos über diese neudeutschen Begriffe mit den Schultern zuckt, ist sich Bruno Jöbkes sicher.

So schreibt die Rheinische Post in ihrem Artikel vom 20.06.2009, anläßlich der GRÜNEN Kreismitgliederversammlung in Kleve.

„Von Wachtendonk nach Kleve zu kommen ist schon so eine Reise für sich“, sagt Jöbkes. Er spricht aus Erfahrung. Mit dem Programm der Grünen, das er so gut fand, dass er beim zweiten Wahlgang seinen Hut für die Kandidatur in den Ring warf, möchte er vor allem den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Kreis Kleve stärken. Das Sozialticket, eine Initiative der Grünen in den Kreisen Kleve und Wesel für Menschen unterhalb der Armutsgrenze, sei der erste Schritt in die richtige Richtung.

Der vollständige Artikel ist online abrufbar.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld